Margareta Schenk

Margareta Schenk wurde 1952 im Saarland geboren. Sie erzählte ihren Geschwistern gern selbst erfundene Geschichten und schrieb kleine Gedichte. Nach ihrer Ausbildung zur Krankenschwester war sie in verschiedenen Bundesländern tätig. Verheiratet seit 1993, lebt sie mit ihrer Familie in Schrobenhausen.

Seit mehr als 10 Jahren schreibt sie kleinere Berichte als Bürgerreporterin in myheimat. Um ihren Schreibstil zu verbessern begann sie vor gut 3 Jahren mit einem Schreibstudium. Daran, Bücher zu veröffentlichen, dachte sie zu diesem Zeitpunkt noch nicht. Auf das Drängen einer Freundin, die Märchen liebt, verfasste sie die ersten Märchen. Mit der Zeit wuchs der Wunsch diese zu veröffentlichen und so entstand „Mias Traum“, dem bald die Fortsetzung „Mias Abenteuer“ folgte. 

Die Autorin liest selbst gerne Abenteuer, Krimis und Fantasiegeschichten. Zu ihren Lieblingsautoren gehören unter anderem: Agatha Christie, Edgar Allen Poe, Karl May, Jules Verne … 

In „Der Riss“ wurden einige ihrer Kurzgeschichten zusammengefasst. Besonders stolz ist sie auf die Veröffentlichung einzelner Märchen und Kurzgeschichten in den Anthologien des Novum Verlages.

Als eine ihrer schönsten Erfahrungen beschreibt sie die Lesungen im Behinderten Wohnheim von Regens Wagner Hohenwart. Die ungeteilte Aufmerksamkeit der Bewohner war der schönste Lohn.

Ihre Bücher 

Interview von Chiawen

mit Maria Schenk

 

Chiawen: Huhu, Maria du bist die Verlegerin vom Kelebek Verlag. Stellst du dich bitte mal kurz vor.

Maria Schenk: Gerne. Mein Name ist Maria Schenk. Hauptberuflich arbeite ich noch als Betreuerin in einem Behindertenwohnheim. Außerdem bin ich Autorin. Ich schreibe und veröffentliche überwiegend  Kinderbücher. Meinen Verlag habe ich im November 2015 gegründet. Als Verlegerin arbeite ich mit Designern, Grafikern und Lektoren zusammen.

Chiawen: Es dreht sich im Interview heute um den Onlineshop FanZauber. Wie bist du auf ihn aufmerksam geworden?

Maria Schenk: Durch eine befreundete Autorin.

Chiawen: Warum bist du jetzt mit an Bord?

Maria Schenk: Ich finde die Idee gut. Es ist spannend und macht Spaß, etwas Neues auszuprobieren.

Chiawen: Was kann man dort von dir oder aus deinem Verlag erwerben?

Maria Schenk: Im Moment kann man Bücher von Margareta Schenk erwerben, mit oder ohne persönliche Widmung. Für einige Kinderbücher sind Spiele zu den Büchern geplant. Zu ausgesuchten Geschichten werden passende Spiele entwickelt, die dann auch in den Verkauf kommen.

Chiawen: Kommen wir jetzt mal zu dir und deinem Verlag. Es gibt ja viele Verlage. Warum hast du deinen eigenen auf die Beine gestellt?

Maria Schenk: Zunächst ging es mir darum, meine eigenen Bücher zu veröffentlichen und besser zu vermarkten. Bei früheren Verlagsbewerbungen bin ich mehrmals an DKZV-Verlage geraten. Leider war das oftmals erst nach der Bewerbung ersichtlich. Darauf hatte ich keine Lust mehr. Als Selfpublisherin hatte ich bereits einiges gelernt, mich vernetzt, andere Autoren kennengelernt, Erfahrungen mit Cover-Designern, Illustratoren und Lektoren gesammelt. Ich war so fit, dass ich mir einen eigenen Verlag auch zutrauen konnte. Bei meinen bisherigen Erfahrungen und Erkenntnissen will ich es aber nicht belassen. Deshalb nehme ich regelmäßig an Fortbildungsangeboten der IHK und des MVB teil.

Mittlerweile haben auch schon einige Autoren Manuskripte eingereicht, weil sie in meinem Verlag veröffentlichen möchten. Jedes eingereichte Manuskript wird eingehend geprüft. Das nimmt natürlich einige Zeit in Anspruch.

Chiawen: Was ist so alles geplant mit deinem Verlag?

Maria Schenk: Regelmäßige Ausschreibungen für Autoren, zu unterschiedlichen Anthologien, im Moment hauptsächlich für Kinderbücher, Kurzgeschichten und Märchen. Das Verlagsangebot soll nach und nach erweitert werden z.B. auf Fantasy. Weitere Genre werden sicher folgen.

Die Bücher des Kelebek Verlages sind nicht nur im Internet, sondern auch in Buchhandlungen erhältlich.

Chiawen: Magst du vielleicht etwas aus dem Nähkästchen plaudern und die eine oder andere Veröffentlichung bei dir verraten?

Maria Schenk: Die Kinderbuchreihe „Zacki Zack“ ist aus der Idee heraus entstanden, durch regelmäßige Veröffentlichungen von kleinen Geschichten einer Reihe auf den Verlag aufmerksam zu machen und dadurch bekannt zu werden.

Demnächst wird eine weitere Autorin das Verlagsprogramm bereichern. Ihr neues  Kinderbuch wird im April veröffentlicht, doch darüber kann ich noch nicht mehr verraten.

Chaiwen: Du schreibst ja selbst und zwar Kinderbücher. Warum gerade Kinderbücher? Was ist für dich da besonders dran?

Maria Schenk: Geplant war es so nicht. Ich war schon immer eine begeisterte Krimi- und Märchenleserin. Mit der Zeit entstand daher der Wunsch, selbst ein Buch zu verfassen. Eine Freundin redete mir dann noch gut zu. Ich wollte es aber richtig machen. Also begann ich 2012 mit einem Schreibstudium. Bereits während des Studiums schrieb ich mein erstes Märchenbuch „Mias Traum“. Damit war ich ja schon beim Kinderbuch gelandet. Was an diesem Genre besonders schön ist, sind die Lesungen mit dem Zielpublikum. Bisher hatte ich schon häufig die Möglichkeit, vorzulesen, übrigens auch Erwachsenen. Aber mit Kindern ist das toll: Sie sind sehr kritisch, aber auch uneingeschränkt begeisterungsfähig.

Erwähnen möchte ich aber, dass ich auch einen Band mit Kurzgeschichten für Erwachsene veröffentlicht habe. Es gibt noch einige Pläne in dieser Richtung.

Chiawen: So und zum Abschluss noch: Was würdest du dir noch für FanZauber wünschen? Was fehlt noch oder würde gut reinpassen?

Maria Schenk: Das ist eine gute Frage. FanZauber ist ja gerade erst durchgestartet. Die Idee, Autoren, Verleger, Designer und Leser zusammenzubringen, finde ich sehr gut. Der Shop wurde erst vor Kurzem eröffnet und ich bin erstaunt, wie er sich bis jetzt schon entwickelt hat.

Chiawen: Ich wünsche FanZauber viele, die mitmachen, und viele Käufer, die den Shop immer wieder aufsuchen und ihn auch weiterempfehlen.

Was noch fehlt? Noch mehr fantastische Bücher von wundervollen Autoren.

Kontakt

 

Sie haben einen Wunsch oder eine Fragen an Margareta Schenk?  Dann können Sie die Autorin direkt über dieses Formular kontaktieren.